Verwendung von Cookies: Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Alles klar!

Was verdienen Busfahrer im Linienverkehr?

Busfahrer befördern Menschen – im Gegensatz zu Lkw-Fahrern, die Güter transportieren. Beide Berufsgruppen gehören zu den sogenannten Berufskraftfahrern. Es gibt Busfahrer für Linienbusse, Reisebusse und Schulbusse. Der monatliche Verdienst eines Busfahrers hängt von mehreren Faktoren ab. Angestellt werden Busfahrer entweder von Verkehrsbetrieben, von Reiseveranstaltern oder von Linienverkehrsunternehmen; von der Größe und Ausstattung dieser Unternehmen hängt im Wesentlichen auch der Lohn eines Busfahrers ab. Eine Ausbildung zum Berufskraftfahrer dauert 3 Jahre, ebenso die Ausbildung als Fachkraft im Fahrbetrieb. Wer bereits eine andere Ausbildung hat, kann sich zum Busfahrer umschulen lassen und benötigt einen Busführerschein der Klasse D (Beförderung von mehr als 25 Personen) inkl. Schlüsselzahl 95 nach BKrFQG.

Gehalt eines Busfahrers von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich.

Als Busfahrer im Nahverkehr arbeitet man in der Regel im öffentlichen Dienst, dann richtet sich das Gehalt als Berufskraftfahrer nach den festgelegten Tarifen. Die Gehälter sind in den verschiedenen Bundesländern unterschiedlich hoch. Busfahrer in Bayern verdienen besonders gut; dort steigt ein Anfänger mit einem durchschnittlichen Verdienst von rund 1.780 Euro brutto im Monat ein. In München verdient ein Busfahrer der städtischen Verkehrsbetriebe ein Grundgehalt von 2.210 Euro, dazu kommen noch Zulagen von rund 300 Euro pro Monat.

In Nordrhein-Westfalen bekommen Busfahrer laut Tarifvertrag bei einer 38,5-Stunden-Woche einen Verdienst von rund 1.925 Euro brutto pro Monat, auch hier kommen noch Zulagen hinzu, sodass der Bruttolohn am Ende im Schnitt bei 2.500 Euro liegt. Die Bundesländer Berlin, Bayern und Nordrhein-Westfalen haben sich auf einen Lohn-Tarifvertrag für Angestellte im Nahverkehr (TV-N) geeinigt. In anderen Bundesländern wie Niedersachsen aber auch in den östlichen Bundesländern liegt der Verdienst als Busfahrer niedriger.

Wer als Busfahrer bei einem privaten Unternehmen beschäftigt ist, bekommt im Durchschnitt einen Stundenlohn zwischen 12 und 13,50 Euro. Es hängt vom Unternehmen ab, ob ein Busfahrer Lohn-Zulagen wie vermögenswirksame Leistungen, Urlaubsgeld oder ein 13. Monatsgehalt erhält. So kann ein Busfahrer im Linienverkehr bei der Schillinggruppe in Hürth, alle Extraleistungen eingerechnet, sogar bis zu 3.500 Euro Gehalt im Monat verdienen, dazu unten mehr.

Je nach Qualifikation steigt das Gehalt bei einem Busfahrer.

Je mehr Dienstjahre ein Busfahrer hat, desto höher steigt sein Gehalt. Beim Verdienst kommt es aber auch auf die jeweilige Einsatztätigkeit als Kraftfahrer an. Wer sich bspw. als Reisebusfahrer qualifizieren will, muss bereit sein, längere Zeit von zu Hause weg zu bleiben. Ein Reisebusfahrer muss körperlich besonders fit sein, gut mit Menschen umgehen können und sich strengen Sicherheitsprüfungen unterziehen. Wer als Reisebusfahrer Fahrgäste innerhalb Deutschlands oder auch Europas befördert, kann auf längeren Strecken über Spesen und Zuschläge ebenfalls ein höheres Gehalt erzielen. Gegenüber einem Busfahrer im Nahverkehr mit einem Verdienst von rund 2.000 Euro liegt der Lohn bei einem Reisebusfahrer oft 500 bis 1.000 Euro höher.

Viele Reisebusfahrer fahren aber saisonbedingt nicht das ganze Jahr über auf Langstrecken, sondern arbeiten auch im Nahverkehr als Kraftfahrer für Schulbusse oder Linienbusse.

Was verdient ein Busfahrer im Linienverkehr?

Bei der Schillinggruppe in Hürth ist ein Busfahrer ausschließlich im Stadtgebiet Köln als Linienbusfahrer im Einsatz. Die Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB AG) sind an der Schillinggruppe beteiligt. Durch die Konzernbeteiligung hat jeder Busfahrer bei der Schillinggruppe einen unbefristeten Arbeitsvertrag und eine langfristige Sicherheit. Das Busfahrer-Gehalt hängt von der Dauer der Betriebszugehörigkeit ab. Bei einer 40-Stunden-Woche liegt das Standardgehalt eines Busfahrers im Linienverkehr zwischen 2.456 und 2.764 Euro im Monat. Doch obendrauf kommen noch Zuschläge zum Verdienst für jede Überstunde sowie Samstags-, Sonn- und Feiertagsarbeit. Dafür zahlt die Schillinggruppe einen überdurchschnittlichen Stundenlohn von 18,64 Euro – und das unabhängig davon, wie lange man als Busfahrer dem Betrieb angehört. Zusätzlich zum Standardgehalt zahlt die Schillinggruppe für alle Busfahrer ein Weihnachtsgeld zwischen 700 und 1.000 Euro sowie ein Urlaubsgeld zwischen 675 und 750 Euro, abhängig von der Betriebszugehörigkeit. Alles in allem kann ein Busfahrer bei der Schillinggruppe im Linienverkehr damit bis zu 3.500 Euro im Monat verdienen – das ist vergleichsweise ein sehr guter Verdienst als Berufskraftfahrer bzw. Busfahrer.

Wer verdient mehr: Busfahrer oder Lkw-Fahrer?

Ein ausgebildeter Berufskraftfahrer ist gleichermaßen für den Personen- wie auch den Güterverkehr geeignet. Während man als Busfahrer zusätzlich einen Personenbeförderungsschein benötigt, braucht ein Lkw-Fahrer das nötige Fachwissen für das Verladen und die Sicherung der Ladung. Der Lohn eines Lkw-Fahrers richtet sich ähnlich wie beim Busfahrer nach Erfahrung, Standort und Arbeitszeiten. Im Durchschnitt verdient ein Lkw-Fahrer in Bayern oder Baden-Württemberg ein Gehalt von ca. 2.400 Euro brutto, in Sachsen und Thüringen dagegen beträgt der Lohn nur ca. 1.800 Euro. Im bundesweiten Durchschnitt betrachtet haben Lkw-Fahrer, sofern sie nicht auch im öffentlichen Dienst beschäftigt sind, insgesamt einen etwas niedrigeren Verdienst als Busfahrer. Wer schon länger dabei ist und mehr Erfahrung hat, auch Langstrecke fährt oder sogar Gefahrengüter transportiert, erhält ein höheres Gehalt.

Wer sich als Berufskraftfahrer weiter qualifizieren und einen höheren Verdienst erzielen möchte, kann sich weiter spezialisieren und weiterbilden. Als Meister im Kraftverkehr kann er in einem Transportunternehmen dann auch Fach-, Führungs- und Organisationsaufgaben übernehmen und damit ein Gehalt von bis zu 4.000 Euro im Monat verdienen.

Jetzt Bewerben!

Ich möchte Busfahrer/in werden

Endlich 'nen dicken Schlitten fahren?

Für den Linienverkehr bilden wir Busfahrer aus. Unser Fuhrpark verfügt über moderne Stadtverkehrbusse die von einem separaten Service-Team gewaschen, gereinigt und betankt werden. Wir bieten einen sicheren Arbeitsplatz durch Konzernbeteiligung der Kölner Verkehrs-Betriebe AG. Unsere Vergütung ist übertariflich und beinhaltet zudem Weihnachts- und Urlaubsgeld.

Du möchtest den Führerscheinklasse D (Beförderung von mehr als 25 Personen) inkl. Schlüsselzahl 95 nach BKrFQG erwerben? Dann melde Dich gerne bei uns! Wir freuen uns über zuverlässigen und motivierten Zuwachs im Fahrbetrieb.

Was Schilling Dir bietet

Weitere spannende Beiträge aus dem Busfahrer Leitfaden

Busfahrer werden

Was verdienen Busfahrer
im Linienverkehr?

Busfahren – Ein Job mit Zukunft

Beitrag folgt!

 
 

Schilling Omnibusverkehr GmbH   |   Bonnstr. 260   |   50354 Hürth   |   02233-7900-0   |   info@schillinggruppe.de